Foto: Keystone

Schweiz

Rekordzahl von Pilzvergiftungen

Der goldene Herbst dieses Jahr hat uns wunderschönes Wetter mit milden Temperaturen beschert - das hat auch die Pilzsammler gefreut. Es gab so viele Pilze wie schon lange nicht mehr, was aber auch seine Schattenseiten hat.

Die günstige Witterung dieses Jahr hat viele Pilze spriessen lassen. Zugleich wurden aber auch rund 550 Pilzvergiftungsfälle bei der Giftberatungsstelle Tox Info Suisse gemeldet - dies ist rekordverdächtig. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum waren es nur 379 Fälle gewesen.

Über 35 Kilo Giftpilze

Wichtig sei es, dass man seine Ernte kontrollieren lässt. Alleine letztes Jahr wurden so durch Kontrollen 35 Kilo Giftpilze aus dem Verkehr gezogen. Machen sich trotzdem nach einer Pilzmahlzeit Symptome wie Überlkeit oder Bauchschmerzen bemerkbar, gilt es, sich über die Notfallnummer 145 an Tox Info zu wenden. 

 

Michel Kessler

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia