Foto: Keystone / Audio: Keystone

Aargau

Millionen-Schaden für Bauern nach Frostnächten

Der Wintereinbruch von Ende April führt in den Obst-, Beeren- und Weinkulturen nahezu zu einem Totalausfall. Der Ruf nach Notmassnahmen wird immer lauter.

Der Frühlingsfrost kommt die Obst-, Beeren- und Weinbauern teuer zu stehen. In der Region Basel rechnen die Verantwortlichen mit Schäden von rund 19 Millionen Franken. Zahlreiche Betriebe seien nach dem starken Frost und Schneefall in ihrer Existenz bedroht, heisst es in einer Mitteilung der Baselbieter Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion. Zusammen mit der Branche suche man nach Unterstützungsmöglichkeiten.

Auch im Kanton Aargau prüft der Bauernverband, wie man den betroffenen Bauern unter die Arme greifen kann. Ausserdem wird zusammen mit dem Bund abgeklärt, ob die tangierten Bauernbetriebe Kurzarbeit einführen können und eine Entschädigung dafür erhalten. Konkrete Zahlen gibt der Kanton Aargau an einer Medienkonferenz bekannt.

Quelle: Radio Argovia / Roland Kündig 5.5.2017

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia