Schweiz

Lidl Schweiz bleibt an Heiligabend geschlossen

Für alle, die an Heiligabend noch ein Geschenk kaufen oder das Fondue Chinoise abholen müssen, ist Lidl Schweiz keine Option. Alle Filialen bleiben am 24. Dezember geschlossen.

Über 100 Filialen bleiben geschlossen und rund 3'000 Angestellte von Lidl Schweiz können an Heiligabend ausschlafen und den Tag mit ihrer Familie oder Freunden verbringen. Es sei ein einfacher Entscheid gewesen, sagt Lidl Schweiz Sprecher Mathias Kaufmann: «Wir sind bestrebt, dass man Beruf, Freizeit und Familie in Einklang bringen kann - und das ist an Weihnachten besonders schwierig.»

Deshalb gebe man den Angestellten an diesem Tag frei. «Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter ist uns ein grosses Anliegen. Motivierte Mitarbeiter sind die Grundlage für den Erfolg», so Kaufmann weiter.

Keine nationale Regelung

Bei Volg sieht es ähnlich aus. Auf Anfrage von Radio Argovia erklärt das Unternehmen schriftlich:

«Alle Volg-Läden, welche von der Volg Detailhandels AG betrieben werden, sind am 24. Dezember geschlossen. Ausgenommen von dieser Regelung sind die Saisonläden und Volg-Läden, welche ohnehin am Sonntag geöffnet sind.»

Die Migros kennt keine nationale Regelung was den Verkauf an Heiligabend betrifft. So heisst es in einer schriftlichen Stellungnahme:

«Die Entscheidungen zum Sonntagsverkauf werden unter Einhaltung der rechtlichen Bestimmungen auf regionaler- bzw. standortabhängiger Ebene getroffen.»

Die Migros Aare werde aber keinen Antrag auf eine Sonderbewilligung für einen Sonntagsverkauf am 24. Dezember stellen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Bei Coop bleiben die meisten Verkaufsstellen an Heiligabend geschlossen, heisst es auf Anfrage von Radio Argovia. Es gäbe allerdings einige Ausnahmen, teilt der Detailhändler schriftlich mit:

«Etwa einzelne Filialen an Bahnhöfen, in Tourismusregionen oder in grossen Zentren. Mit der punktuellen Öffnung bestimmter Verkaufsstellen möchten wir dem Kundenbedürfnis Rechnung tragen, vor den Festtagen noch kurzfristig letzte Einkäufe erledigen zu können.»

Keine Bewilligungen

Weil der 24. Dezember dieses Jahr auf einen Sonntag fällt, braucht es im Aargau eine Sonderbewilligung, um die Läden zu öffnen. Gesuche für Sonntagsverkäufe an Heiligabend würden aber nicht bewilligt, heisst es auf der Webseite des Kantons.

Tim Eppler

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia