Polizei fasst Lebensmittel-Vergifster
Tübingen

Lebensmittelvergifter gefasst - Keine vollständige Entwarnung

Der Mann der Lebensmittel vergiftete und anschliessend Millionen erpressen wollte, wurde laut der Polizei in der Nähe von Tübingen gefasst. Der Verhaftete ist dringend tatverdächtig.

Die Bevölkerung in der Region Bodensee kann aufatmen. Die Erpressung deutscher Supermärkte mit vergifteten Lebensmitteln steht nach Einschätzung der Ermittler kurz vor der Aufklärung. Die Polizei hält einen am Freitag festgenommenen Mann für dringend tatverdächtig.

Dreiste Tat: Mann vergiftet Lebensmittel

Dreiste Tat: Mann vergiftet Lebensmittel

Radio Argovia

Die Staatsanwaltschaft wolle noch an diesem Samstag einen Haftbefehl gegen den 55-Jährigen beantragen, erfuhr die Nachrichtenagentur dpa aus Ermittlerkreisen in Baden-Württemberg. Der Tatverdacht gegen ihn habe sich erhärtet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstagmorgen mit.

DNA-Abgleich und Fingerabdrücke

Wie es aus Ermittlerkreisen hiess, wurden in der Nacht zum Samstag kriminaltechnische Untersuchungen vorgenommen. Dabei handelt es sich in der Regel etwa um DNA-Abgleich und Fingerabdrücke. Der Mann habe zu den Vorwürfen bislang geschwiegen, hiess es.

Stephan Weber
Quelle: Radio Argovia