Foto: Keystone

Aargau

Kampf gegen nervigen Hausnummern-Wirrwarr

Im Aargau herrscht immer noch in rund einem Drittel der Gemeinden ein Hausnummern-Wirrwarr. Das soll sich über kurz oder lang ändern.

In vielen Aargauer Gemeinden sind die Häuser aufgrund der unlogischen Versicherungs-Nummern nummeriert. Und nicht wie normal logisch links ungerade, rechts gerade Nummern. Die Gemeinden Reitnau und Attelwil beispielsweise informieren am Abend über die neue geordnete Hausnummern-Vergabe ab 2019.

«Jetzt muss etwas gehen»

«Über kurz oder lang müssend auch die anderen betroffenen Gemeinden nachziehen und die Hausnummern geordnet zuteilen», erklärt Gemeinde-Ammänner-Präsidentin Renate Gautschy Radio Argovia dazu. Frau Gemeindeammann erlebt das Problem für Pöstler, Feuerwehr, Freunde oder Bekannte tagtäglich in Gontenschwil. «Jetzt muss auch bei uns etwas gehen», so Gautschy. Im März werde das in der Klausur des Gemeinderates ganz sicher wieder ein Thema sein. 

Roland Kündig

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia