Foto: Pixabay

Hygiene

In Muri wird gelächelt statt die Hand gegeben

Wegen Hygienemassnahmen wird in der Tagesklinik vom Spital Muri auf den Händedruck zwischen Ärzten und Patienten verzichtet.

Weil man in der Tagesklinik des Spitals Muri stehts bemüht sei, die Hygienemassnahmen zu verbessern, gilt seit März 2018 ein Händedruck-Verbot zwischen Ärzten und Patienten. Dies sei jedoch nicht eine Reaktion auf einen Vorfall, sondern lediglich eine Weiterentwicklung des Hygienekonzepts, so Martina Wagner vom Spital Muri. 

Da man in der Tagesklinik Patienten hat, die zum Beispiel wegen einer Chemo-Therapie anfällig auf Keime reagieren, sind die Anforderungen an die Hygiene dort besonders hoch. Das Verbot gelte nur für die Tagesklinik, im restlichen Spital könne man sich weiterhin die Hand reichen, heisst es auf Anfrage von Radio Argovia.

Beliebt:

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia