Foto: Keystone

Aargau

«Ich kann das sehr gut nachvollziehen»

Mit ihrem angekündigten Rückzug aus der Politik hat die Aargauer SP-Ständerätin Pascale Bruderer für viel Aufsehen gesorgt. Auch ihr FDP-Ratskollege Philipp Müller wurde von der Nachricht überrascht.

Die Aargauer Ständerätin Pascale Bruderer wird spätestens Ende 2019 der Politik den Rücken kehren. Das gab die 40-jährige am Donnerstag Abend an einem ausserordentlichen Parteitag der SP Aargau bekannt. Was ihre zukünftige Tätigkeit sein wird, weiss Bruderer nach eigenen Angaben noch nicht.

«Überraschung total»

Seit gut drei Jahren ist FDP-Politiker Philipp Müller die eine Hälfte des Aargauer Ständerats-Duos. Sogar er wusste nichts von den Rücktritts-Plänen Bruderers, wie er auf Anfrage von Radio Argovia versicherte. «Es ist angenehm, mit Pascale Bruderer zusammen zu arbeiten. Man gewöhnt sich aneinander, und von dem her ist ihr Rückzug aus der Politik schade», so Müller.

Urs Hofstetter

Beliebt:

Argovia
  • Argovia
    Argovia