Foto: Keystone / Audio: Keystone

Tennis

Federer bald wieder Weltnummer 1?

«Die Chancen stehen sehr gut», so Tennisexperte Freddy Blatter. Roger Federer hat sich nach langer Pause zurückgekämpft.

Roger Federers Ausgangslage ist so gut wie schon lange nicht mehr: Nachdem die Weltnummer 2, Raffael Nadal, am ATP-Turnier in Montreal bereits im Achtelfinal scheiterte, ist der Weg frei für das Schweizer Tennis-Ass. Federer steht in Kanada im Viertelfinal und Experten glauben, dass er das Turnier gewinnen kann. Dann trennen ihn nur noch 10 Punkte von Nadal. Am ATP-Turnier in amerikanischen Cincinnati könnte Roger Federer sich den Thron zurückerobern. 

Turniersiege wichtiger als Spitze

Der Geschäftsführer der Tennisschule Aarau-West in Oberentfelden, Freddy Blatter, war selber einst Top-10 Spieler und trat am Davis-Cup an. Den Thron in der Tenniswelt zu erobern, sei nicht Saisonziel. «Roger Federer hat schon so viel erreicht. Für ihn sind Siege an Grand-Slam Turnieren wichtiger als für ein paar Wochen Weltranglistenerster zu sein.»

 

 

Mara Schwab

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia