CHALLENGE LEAGUE

FC Aarau lebt: Ersten Punkt geholt, drei wären verdient gewesen

Trotz Unterzahl ab der 71. Minute erkämpft sich der FC Aarau beim ungeschlagenen Leader Lausanne eine hochverdiente Punkteteilung.

Es war wahrlich nichts für schwache Nerven im Lager der Aarauer Spieler und Zuschauer, bis auf der Lausanner Pontaise der langersehnte erste Punktgewinn des FC Aarau in dieser Saison im Trockenen war. In der 71. Minute musste der stark aufspielende neue Stürmer Stefan Maierhofer nach einer umstritten harten Ampelkarte vorzeitig unter die Dusche. Aber auch in dieser Phase der numerischen Unterlegenheit war der FC Aarau dem Siegestreffer deutlich näher als der klar favorisierte Gastgeber. 

Thomas Studer, Präsident FCA-Fanclub 1981, im Interview
Jetzt anhören

Am Dienstag gegen Schaffhausen 

Am Schluss blieb es beim 1:1-Unentschieden. Im Aarauer Lager reagierte man einerseits erleichtert über den ersten Punkt, andererseits mit dem Schicksal hadernd, dass es keinen Dreier gab. Immerhin: Statt der beschämenden Null in der Rangliste steht nun bei den Punkten eine etwas erträglichere Eins. Die nächste Chance zum ersten Saisonsieg gibt es schon am Dienstag beim Heimspiel in der «Englischen Woche» im Brügglifeld gegen den FC Schaffhausen. 

Roland Kündig

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia