Familie Schär hat ein neues Zuhause
Nach Vollbrand in Oberkulm

Familie Schär hat ein neues Zuhause

In der Nacht vom Ostermontag brannte das Haus der 6-köpfigen Familie Schär in Oberkulm komplett ab. Dank unserem Aufruf und eurer Unterstützung konnte innerhalb kurzer Zeit eine neue Bleibe gefunden werden.

Die Hunde hätten das Feuer als erstes bemerkt und Alarm geschlagen, erzählte Benedetta Schär, die Mutter der Familie, gegenüber Radio Argovia. Sie habe sofort gehandelt und ihre Familie sowie die Hunde aus dem brennenden Haus gebracht. Die 6-köpfige Familie blieb dabei unverletzt, für den Hamster, die drei Rennmäuse sowie fünf Hasen kam jedoch jede Hilfe zu spät. Auch das Haus ist nahezu vollständig abgebrannt und nicht mehr bewohnbar.

Nach dem Unglück stand die Familie also ohne Wohnung da. Die ersten Nächte kamen sie bei Freunden unter, danach hätte die Gemeinde eine 2.5-Zimmer-Wohnung zur Verfügung gestellt. Aus Platzgründen wäre das für die Grossfamilie samt Hunde aber zu klein gewesen, weshalb die Suche weiterging. Mutter Benedetta kontaktierte deshalb Radio Argovia und bat um unsere Unterstützung, woraufhin wir einen Aufruf starteten. Und tatsächlich: Noch am selben Abend meldete sich eine Immobilienfirma aus Aarau mit einer potentiellen neuen Bleibe für Familie Schär. Nachdem alle Formalitäten geklärt wurden und der Vertrag unterschrieben war, kann die Familie schon am kommenden Montag in ihr neues Zuhause in Oberkulm einziehen.

Die Familie ist sehr erleichtert, so schnell ein neues Daheim gefunden zu haben. Übrigens: In der neuen 5.5-Zimmer-Wohnung ist nicht nur genug Platz für die ganze Familie, auch kann die selbständige Benedetta in einem der Zimmer ihr Nagelstudio wiedewr einrichten, welches ebenfalls von den Flammen zerstört wurde.

Die ganze Geschichte zum Aufruf gibt es hier zum Nachhören:

7. April 2021 - 17:28

6-köpfige Familie sucht nach Wohnungsbrand neues Zuhause

veröffentlicht: 9. April 2021 17:03
aktualisiert: 9. April 2021 17:43