Foto: Keystone / Audio: Keystone

Aarau

«Es würde uns 100'000 Franken kosten»

Nach den gestrigen Stromausfällen beim Fussballspiel FC Aarau gegen den FC Zürich ist weiter unklar, was die genaue Ursache für die Stromunterbrüche war. Klar ist aber: Ein Forfait-Sieg für die Zürcher wäre für den FC Aarau ein grosser Schaden, finanziell - aber auch fürs Image.

Falls es kein Wiederholungsspiel gibt, rechnet FCA-Geschäftsführer Robert Kamer mit einem Verlust von 100’000 Franken. Zum einen müsste der FC Aarau rund 2‘600 Einzeltickets zurückerstatten, dazu kommen die Sicherheitskosten, eine allfällige Busse der Liga und die Einnahmen aus der TV-Übertragung, die wegfallen. Ein Entscheid, ob das Spiel wiederholt wird, ist laut der Liga erst in einigen Tagen oder gar Wochen zu erwarten.

Das sagt IBA zum Stromausfall
Jetzt anhören

Nach der gestrigen Strom-Blamage hat sich erstmals der zuständige Stromversorger Industrielle Betriebe Aarau (IBA) dazu geäussert. Laut IBA-Chef Hans-Kaspar Scherrer ist die Ursache für den Stromausfall weiter unklar.

Gibt es eine Einigung?
Jetzt anhören

Was wäre, wenn die beiden Clubpräsidenten unbürokratisch entscheiden würden, das Spiel auf jeden Fall zu wiederholen? Ein für die Liga undenkbarer Vorgang.

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia