Foto: Keystone

AARGAU

Erstmals Nachbefragung zu einer kantonalen Abstimmungsvorlage

Nach dem Urnengang vom 23. September 2018 führt das Zentrum für Demokratie eine Nachbefragung zur «Millionärssteuer-Volksinitiative» durch.

Als erster Kanton überhaupt erlebt der Aargau am kommenden Abstimmungssonntag eine Nachbefragung durch das Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA). Rund 1500 Aargauer Stimmberechtigte werden durch ein Zufallsverfahren ausgelesen und eingeladen, online oder mit einem Fragebogen an der Befragung teilzunehmen. Das ZDA will so herausfinden, weshalb die Stimmbürger der Abstimmung fernblieben, weshalb sie die die Vorlage befürworteten oder ablehnten.

Das ZDA wird in den kommenden 4 Jahren bei insgesamt 8 Aargauer Abstimmungen oder Wahlen Nachbefragungen durchführen. Der Kanton unterstützt das Projekt mit insgesamt 470'000 Franken aus dem Swisslos-Fonds, wie Regierungssprecher Peter Buri auf Anfrage von Radio Argovia sagte.

Urs Hofstetter

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia