Aarauer Einwohnerrat klar für FCA-Stadion «Torfeld Süd»
aarau

Einwohnerrat bekennt sich klar zum Stadion «Torfeld Süd»

Mit unerwarteter Deutlichkeit hat das Aarauer Stadtparlament die Nutzungsplan-Änderung sowie den Kredit über 17 Millionen Franken gutgeheissen.

38:8 und 38:6 - diese Resultate lassen keinen Zweifel aufkommen, ob der Aarauer Einwohnerrat für den FC Aarau ein neues Fussballstadion mit vier Hochhäusern will oder nicht. Nachdem vergangene Woche überraschend eine Volksinitiative für ein Stadion an anderer Stelle lanciert wurde, und nachdem die Finanz- und Geschäftsprüfungskommission dem Einwohnerrat eine Ablehnung der Vorlagen empfahl, erwartete man am Montag Abend an der Einwohnerrats-Sitzung engere Resultate.

Zwar wurde während der öffentlichen, fast drei Stunden dauernden Debatte im Grossratssaal heftig diskutiert, aber am Ende überwog doch sehr deutlich der Wille der Mehrheit, das Stadionprojekt Torfeld Süd voranzutreiben.

Voraussichtlich im November stimmen die Aarauerinnen und Aarauer über die beiden Vorlagen ab.

Motiviert wurden die Einwohnerrats-Mitglieder vor der Sitzung von hunderten FCA-Junioren, -Fans und -Sympathisanten. In rote T-Shirts gekleidet, standen vor dem Grossratsgebäude Spalier und jubelten den Rätinnen und Räten zu.

Urs Hofstetter
Quelle: Radio Argovia