Foto: Keystone / Audio: Keystone

International

Ein halbes Jahr Trump: magere Bilanz

Seit genau 6 Monaten ist Donald Trump Präsident der USA. Wie sieht die Bilanz des Polit-Neulings aus? «Durchzogen», sagen Experten.

Donald Trump im Weissen Haus bedeutet: Etliche kontroverse Vorlagen, Achterbahnfahrt mit den Medien, Twitter-Eskapaden und Fettnäpfchen. Was ist bis jetzt alles passiert?

Neuer Richter

Präsident Trump brachte mit Neil Gorsuch einen neuen Richter an den Supreme Court. Das kann er unter seinen Erfolgen verbuchen. Wie erwartet, stieg Trump auch aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP aus. Danach folgten aber viele uneingelöste Versprechen und Überraschungen. Donald Trump kündigte an, dass die USA das Pariser Klimaabkommen kündigen werden. Er trete den internationalen Klimaschutz mit Füssen, so die aufgebrachten Experten.

Innenpolitisch turbulent

Ebenfalls leere Worthülsen sind bis jetzt die angekündigte Steuer- und Gesundheitsreform. Bei «Trumpcare» scheiterte Donald Trump wegen seinen eigenen Parteikollegen. Donald Trump wollte ein Einreiseverbot für Menschen aus sechs muslimischen Ländern durchsetzen. Bereits zweimal wurde dieses Vorhaben von US-Gerichten gestoppt. 

Trump und Russland?

Das brisanteste Thema bleibt die Russland-Affäre, welche dem Trump-Clan angelastet wird. Ermittler untersuchen die Beziehungen der Trump Familie zu Russland. Der Präsident redet von einer Hexenjagd. 

Die Schlagzeilen um seine Person schaden offensichtlich seinen Umfragewerten. Weniger als 40 Prozent der Bevölkerung sind zufrieden mit seiner Arbeit. Keiner seiner Vorgänger in den letzten fast 50 Jahren hatte nach einem halben Jahr so niedrige Zustimmungswerte.

Quelle: Radio Argovia / Mara Schwab 20.7.2017

Beliebt:

Argovia
  • Argovia
    Argovia