Foto: Kapo AG

Aargau

«Das ist ein sehr schräger Fall»

Auf dem Areal eines Garagenbetriebs haben in der Nacht drei Fahrzeuge gebrannt. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 50'000 Franken.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Darauf würden erste Ermittlungen hinweisen, wie Polizeisprecher Bernhard Graser auf Anfrage von Radio Argovia sagte. Ein Motiv sei nicht erkennbar. Auch Daniel Müller, der Inhaber der Garage, rätselt über ein mögliches Motiv: «So etwas habe ich in der langjährigen Firmengeschichte noch nie erlebt!». Müller geht von einem Bubenstreich aus, wie er zu Radio Argovia sagte. Er rät dem Unbekannten, sich so schnell wie möglich selber zu stellen.

Die drei Kundenfahrzeuge waren nebeneinander auf dem Gelände einer Garage an der Mellingerstrasse abgestellt. Ein Passant sah den Brand kurz nach 3 Uhr in der Nacht und alarmierte die Feuerwehr. Diese fand die Autos in Vollbrand vor. Die Feuerwehr konnte die Brände wenig später löschen.

Christoph Wasser

Quelle: sda / Radio Argovia 27.9.2017

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia