Foto: Keystone

SCHWEIZ

«Das grosse Problem sind die Autos mit den Sommerpneus»

Ein heftiger Wintereinbruch hat am Samstag Morgen vor dem Gotthard-Nordportal für ein Verkehrschaos gesorgt. Schlecht ausgerüstete Autos trugen einen grossen Teil dazu bei.

Eine komplexe Wetterlage hat in der Nacht auf Karsamstag die Schneefallgrenze auf der Alpennordseite unerwartet tief sinken lassen. Im Urnerland fielen über 50 cm Schnee. Die Autobahn A2 musste ab Erstfeld bis und mit Gotthard-Tunnel zeitweise für den Verkehr gesperrt werden. Die verschneite Fahrbahn war das eine Problem. «Das grosse Problem waren die Leute, die bereits mit Sommerpneus an ihren Autos unterwegs sind», sagt Oliver Schürch, Chef der Verkehrspolizei Uri. «Wir mussten während Stunden viele solche Fahrzeuge aus dem Schnee herausziehen, wenn sie nicht mehr weiterkamen». 

Urs Hofstetter

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia