Spannender Einblick in den Eppenberg-Tunnel
Eppenberg-Wöschnau

Blick in einen der wichtigsten SBB-Tunnel

Der neue Eppenberg-Tunnel zwischen Aarau und Olten beseitigt eines der grössten Nadelöhre der Schweiz.

Mit dem neuen Eppenberg-Tunnel wird die SBB-Strecke zwischen Aarau und Olten auf vier Spuren ausgebaut. Die SBB gewährte heute einen spannenden Einblick in den Tunnel, der rund 3 Kilometer lang werden soll.

Seit Anfang Jahr ist die 115 Meter lange Tunnelbohrmaschine 1'300 Meter in den Berg vorgedrungen. Pro Tag komme die Maschine rund 15 Meter vorwärts - manchmal sogar 30 Meter, sagt Gesamtprojektleiter Thomas Schweizer. Im Moment sei man sehr gut im Zeitplan - laut Schweizer rund 3 Monate im Voraus.

Der Eppenberg-Tunnel ist für die SBB das derzeit wichtigste Bauprojekt. Mit dem Tunnel wird der Viertelstundentakt zwischen Zürich und Bern ermöglicht. Radio Argovia erhielt Einblick in die Arbeiten am Tunnel. 15 Mitarbeiter arbeiten dort täglich 8 bis 10 Stunden am Tag. Eine Arbeit, die nicht für jedermann geeignet ist, wie unsere Argovia-Reporterin feststellen musste.