Sprengung Bankomat in Küttigen
Foto: Kapo AG
Raubüberfall

Bankomat in Küttigen gesprengt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in Küttigen ein Bankomat aufgesprengt. Die Täterschaft konnte mit einer unbekannten Menge Bargeld flüchten.

Am Freitagmorgen kurz nach 3.30 Uhr meldete ein Anwohner der Clientis Bank Küttigen einen lauten Knall. Er war der Meinung, dass der Bankomat gesprengt wurde. Obwohl sofort mehrere Polizeipatrouillen aufgeboten wurden, konnte die Täterschaft flüchten. Als Fluchtfahrzeug wurde vermutlich ein Roller benutzt.

Der Bankomat im Windfang der Bank, dürfte mittels Sprengstoff gesprengt worden sein. Die grossangelegte Fahndung führte bisher zu keinem Erfolg. Die Kantonspolizei Aargau steht in Kontakt mit der Bundespolizei fedpol.

Nicht die erste Sprengung eines Bankomaten

In den letzten Monaten wurden mehrere Bankomaten gesprengt. In anderen Fällen scheiterte das Vorhaben, etwa im solothurnischen Bellach oder in mehreren Gemeinden im Argovialand.