Foto: Keystone

MENZIKEN

Asana Spital entlässt alle 7 Hebammen

Die Geburtenabteilung im Oberwynentaler Spital wird geschlossen, weil nach dem Weggang der einzigen Gynäkologin kein gleichwertiger Ersatz gefunden werden konnte.

Die Fallzahlen der Geburtshilfe am Spital Menziken sind seit Jahren auf tiefem Niveau rückläufig. In der Abteilung arbeiten heute nur noch drei Fachärzte. Und Ende April verlässt die einzige Gynäkologin das Regionalspital im Aargau Süd. Und dieser Weggang bedeutet nun das Ende der Geburtenabteilung in Menziken. «Trotz intensiver Bemühungen ist es uns nicht gelungen, eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger zu finden, der oder die den qualitativen Anforderungen des Spitals Menziken entspricht», bedauert Spitaldirektor Daniel Schibler.

Die Schliessung der Geburtenabteilung besiegelt gleichzeitig das Schicksal der sieben in Menziken tätigen Hebammen. Sie alle haben auf Ende Juli die Kündigung erhalten, wie Schibler auf Anfrage von Radio Argovia bestätigt.

Urs Hofstetter

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia