Aargau

AKW Beznau I darf wieder ans Netz

Nach drei Jahren Stillstand darf der Block 1 des AKW Beznau wieder ans Netz. Dies hat die Nuklearaufsichtsbehörde ENSI entschieden.

Die Axpo habe nachgewiesen, dass die im Stahl des Reaktordruckbehälters gefundenen Einschlüsse keinen negativen Einfluss auf die Sicherheit haben, sagten Vertreter der ENSI am Dienstag vor den Medien in Brugg AG. Das ENSI habe den Nachweis geprüft und akzeptiert.

Der Entscheid des ENSI sorgte bereits kurz nach Bekanntwerden für Kritik. Die SP Schweiz schrieb etwa in einer Mitteilung, dass man den «Schrottreaktor Beznau» endgültig abschalten müsse und Greenpeace Schweiz spricht von einem «schwarzen Tag für die nukleare Sicherheit».

Beznau 1, einer der ältesten kommerziellen Reaktoren der Welt, ist seit März 2015 vom Netz. Im Sommer des gleichen Jahres wurden bei der Jahresrevision am Reaktordruckbehälter dank neuster Messtechnologie rund 925 Materialfehler entdeckt.

Karin Flückiger

Quelle: sda 6.3.2018

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia