Bligg-Argoviafaescht-Photo-by-Patrick-Hoerdt-55
Bligg-Argoviafaescht-Photo-by-Patrick-Hoerdt-55
Foto: Patrick Hoerdt
Lupfig

40’000 Besucher am Argovia Fäscht 2018

Mit Bligg, Hecht und Nickless gaben sich am Samstagabend die angesagtesten Schweizer Musiker und Bands am Argovia Fäscht die Klinke in die Hand.

Aber auch zum 20sten Jahrestag des grössten Festivals im Aargau, begeisterten internationale Grössen, wie John Newman, Alma, das Superduo Ofenbach und SDP das Publikum. Der Wettergott hielt dieses Jahr seine schützende Hand über den Organisatoren –rund 40’000 Zuschauer besuchten das grösste Openair im Kanton Aargau. Die #partyvomjahr war ein voller Erfolg!

Es ist bereits Tradition: Jeweils zum Auftakt der Festivalsaison organisiert Radio Argovia das Argovia Fäscht, ein Anlass mit einer Ausstrahlungskraft, die weit über das Sendegebiet hinausreicht. Los geht’s jeweils am Freitagabend mit dem traditionellen Beizlifäscht. Hartgesottene Argovia Fäscht-Fans versammelten sich auf dem Birrfeld im aargauischen Lupfig und sorgten trotz Regenwetter für eine ausgelassene Stimmung. Der Abend verlief friedlich und ohne Zwischenfälle.

John Newman, Bligg, Alma, Hecht und Co.

Am Samstagabend heizten dann nationale und internationale Musikgrössen dem begeisterten Publikum ein. Bereits bei Türöffnung um 14 Uhr war das Birrfeld gut besucht. Grund dafür war wohl das wunderschöne Sommerwetter und das top Line-Up. Das musikalische Programm startete um 16.30 Uhr mit dem Schweizer Teenie-Schwarm Nickless, der das Publikum so richtig in Stimmung brachte. Es folgte die energiegeladene Alma, die direkt an die gute Laune ihres Vorgängers anknüpfen konnte und die Zuschauer begeisterte. Um kurz nach 19 Uhr dann Bligg: Mit vielen neuen Songs im Gepäck, gespickt mit seinen besten Hits und Überraschungsgast Marc Sway brachte er bereits zum zweiten Mal eine magische Stimmung über das Birrfeld und das Publikum wollte ihn gar nicht mehr ziehen lassen!

An diese Stimmung schloss Hecht nahtlos an. Die Jungs brachten das Argovialand nicht zuletzt mit ihrem Hit «Kawasaki» zum Beben. Ein perfekter Sommerabend im Aargau! Der nächste Künstler wurde vor allem vom weiblichen Publikum erwartet: John Newman. Mit seinem britischen Charme und seiner perfekten Bühnenshow verzauberte er das Schweizer Publikum. Und obschon er vorab gegenüber Radio Argovia angekündigt hatte, gerne auf Bühnen zerstörerisch zu wirken, blieb alles für die nachfolgende Deutsche Band ganz. SDP galt bis zu diesem Zeitpunkt in der Schweiz noch als Geheimtipp – jetzt nicht mehr. Das Berliner-Duo liess die Menge singen und baute die perfekte Partyrampe für den DJ-Abschluss des Festes: Ofenbach. Die Chartstürmer schafften es, das mittlerweile etwas erschöpfte Publikum nochmals richtig aufzuheizen und machte den Abschluss einer perfekten „Party vom Jahr-Nacht“.

Florian Wanner, Geschäftsführer Radio, ist sehr zufrieden: «Auch zum 20sten Geburtstag war die Party vom Jahr ein voller Erfolg. Dank unzähligen Helferinnen und Helfern, den sommerlichen Temperaturen und den fantastischen Bands konnten wir ein friedliches aber energiegeladenes Fest feiern. Ich möchte mich herzlich bei meinem Team bedanken, welches dies ermöglicht hat. Selbstverständlich aber auch bei den Besuchern, welche die Party vom Jahr zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.»

Quelle: Radio Argovia