Foto: Aargauer Zeitung / Annika Bütschi / Audio: Aargauer Zeitung / Annika Bütschi

Aargau

12'800 Franken für AG 1199

Erst kürzlich wurde das Nummernschild «VS 1» für 160'000 Franken verkauft. Der Boom um Nummernschilder ist auch im Kanton Aargau vorhanden. Vor einer Woche wechselte «AG 1199» für 12'000 Franken den Besitzer.

Die breite Mehrheit der Bevölkerung will jedoch nicht zu viel Geld für Nummernschilder ausgeben. Dies zeigt eine Studie des Vergleichsdienstes comparis.ch. Nur gerade ein Drittel der Befragten würde für ein Nummernschild bezahlen. Dabei wäre CHF 500.- die Schmerzgrenze. 12 Prozent würden bis zu 1'000 Franken bezahlen und knapp jeder 10. würde sogar mehr als 1000 Franken springen lassen. Die Beispiele wo man Zehntausende von Franken investiert bleiben aber laut Harry H. Meier von comparis.ch die Ausnahme. 

AG 12 ist gut befestigt

Die derzeit zweittiefste Aargauer Nummernschild im Privatbesitz ist am Auto von Daniel Kohler, Inhaber der Autogarage Kohler, in Untersiggenthal. «Ich würde keine 160'000 Franken für ein Nummernschild bezahlen», sagt Kohler gegenüber Radio Argovia. Sein AG 12 ist ein Erbstück, das gut geschützt ist: «Das Schild ist stark montiert, die kann man nicht entwenden»

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia