Foto: Zur Verfügung gestellt

Aarau

100 jähriger Durst geht in Aarau zu Ende

Nach genau einem Jahrhundert bekommt Aarau wieder ein eigenes Bier.

1918 wurde in Aarau das letzte Aarauer Bier gebraut, seither hatte die Stadt Aarau kein eigenes Bier mehr. Zeit, dass sich das ändert, fanden jetzt Andreas Hochuli, Gregor Boner, Leander Isenring und vier weitere Kollegen. Deshalb sass man sich im letzten Sommer zusammen und arbeitete einen Plan aus: um Aarau wieder ein eigenes Bier zu bescheren.

Nachdem man durch erfolgreiches Crowdfunding 84'000 Franken sammeln konnte (gesetztes Ziel waren 50'000 Franken), musste man vom Kanton und der Stadt nur noch die Bewilligung für das Umbau des Braukellers am Rain bekommen. Diese Bewilligung kam jetzt auch und nun kann man mit den letzten Arbeiten beginnen. 

Ziel der sieben Freunde aus Aarau ist es, diesen Herbst die ersten «Stadtwächter» ab Fabrik zu verkaufen.

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia