Jannette Meier aus Aarau, wollte ihrem Göttibueb zu Weihnachten ein Nintendo spiel kaufen. Dieses wurde jedoch von ihrer Hündin zerstört.
Foto: Facebook
Schöne Bescherung in Aarau

Welpe zerstört Weihnachtsgeschenk für Göttibub – ein Fall für Facebook?

Wenn man einen Welpen zu Hause hat, dann muss man alles sehr gut verstauen. Zwar machte das Jeannette Meier aus Aarau, doch ihrer Hündin gelang es dennoch an das Weihnachtsgeschenk ihres Göttibubes zu kommen. Das Ergebnis: Totalverwüstung.

Zu Weihnachten werden die Liebsten beschenkt und ihnen wird somit eine Freude bereitet. Das war auch der Plan von Jeannette Meier aus Aarau. Weil ihr Göttibueb derzeit am liebsten mit seiner Nintendo-Switch spielt, wollte sie ihm unbedingt ein Spiel schenken. Gesagt, getan, Meier organisierte ein Minecraft-Game und verstaute es sicher auf einer Kommode – weit weg von ihrem Welpen Suri.

«Suri ist wohl über Nacht gewachsen»

Für die acht Monate alte Suri wurde das Geschenk jedoch nicht gut genug verstaut. «Normalerweise gelangt sie nicht an die Dinge auf der Kommode, Suri muss wohl über Nacht gewachsen sein», erzählt Meier. Denn als ihr Partner nach Suri schauen wollte, musste er mit Schrecken feststellen, dass sie das Spiel angeknabbert hatte und das nicht nur ein bisschen. «Suri ist gerade einmal acht Monate alt und kaut alles an, was sie gerade findet.» Während es dem Border-Mischling pudelwohl geht, wurde die Hülle komplett demoliert und angefressen.

So sah das Spiel aus, nachdem es Suri verbissen hatte.

Foto: Facebook

Glücklicherweise blieb das Spiel selbst ganz. Meier musste somit nicht das ganze Geschenk neu besorgen, sondern sich «nur» auf die Suche nach einer neuen Verpackung machen. Die Hülle mit den Spuren von Suri will sie allerdings behalten. «Da mein Göttibub jedoch grosse Angst vor Hunden hat, konnte ich sie ihm nicht als Gag verschenken», so die Aarauerin. So kam sie auf die Idee, einen Aufruf in der Facebook-Gruppe «Gratis Kanton Aargau» zu machen.

Viele Rückmeldungen, aber keine passende Hülle

Das mit Erfolg: Reaktionen bekam Meier einige auf ihre Facebook-Anzeige. «Von den User bekam ich jede Menge Tipps, wo ich eine neue Hülle auftreiben könnte.» Doch braucht Meier nicht nur eine neue Hülle, sondern auch noch ein intaktes Booklet. «Eine Frau hat mich dann doch noch angeschrieben und mir gesagt, dass sie eine Hülle besitzt», erklärt Meier. Wie sich vor Ort jedoch herausstellte, bekam sie zwar eine Hülle, doch kein neues Cover. In der Not wird man bekanntlich erfinderisch: «Ich druckte das Cover aus und legte es in die leere Hülle.» Mit dem Original hat es einige Ähnlichkeiten – aber leider nicht ganz.

Jannette bekam zwar eine Hülle für das Spiel, jedoch kam diese ohne Cover. Sie bastelte sich selbst eine.

Foto: ZVG

Meier sieht ihren Göttibub erst in den nächsten Wochen wieder. Bis dahin hofft sie, dass sich trotzdem noch der ein oder andere auf ihr Facebook-Inserat meldet und ihr womöglich eine Originalhülle zustellen kann.

Besitzt du per Zufall eine Hülle für das Spiel, die du nicht mehr brauchst? Dann lass es uns wissen:

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 2. Januar 2023 08:07
aktualisiert: 2. Januar 2023 08:07