Auf einer Ausserortsstrecke bei Suhr kollidierte eine Neulenkerin mit einem E-Bike-Lenker.
Foto: Kantonspolizei Aargau
Suhr

Neulenkerin fährt in E-Bike – Fahrer wird weggeschleudert und verletzt

Auf einer Ausserortsstrecke bei Suhr ist ein Auto bei Dunkelheit von hinten auf einen E-Bike-Fahrer aufgefahren und hat ihn weggeschleudert. Der E-Bike-Lenker wurde mittelschwer verletzt.

Der Unfall hat sich am Sonntagabend auf der Haupttrasse zwischen Hunzenschwil und Suhr ereignet. Laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Aargau fuhr der 44-jährige E-Bike-Fahrer auf der unbeleuchteten Ausserortsstrecke in Richtung Suhr, obwohl sich weniger als hundert Meter entfernt ein gut beleuchteter Radweg befindet. Der Velofahrer bemerkte, dass sich von hinten ein Fahrzeug nähert. Der 44-Jährige wurde vom Fahrzeug erfasst und weggeschleudert.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Rettungsdienste und Polizei fanden den E-Bike-Lenker neben der Strasse im Feld liegend vor. Eine Ambulanz brachte den 44-Jährigen mit mittelschweren Verletzungen ins Spital. Beim Unfall wurden das E-Bike sowie das Auto beschädigt.

Weshalb die 18-jährige Fahrzeug-Lenkerin den Velofahrer übersah, ist noch unklar. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Zudem haben sie der Junglenkerin den Führerausweis auf Probe vorläufig abgenommen.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 16. Oktober 2023 09:51
aktualisiert: 16. Oktober 2023 09:51