In Niedergösgen sind beim Befüllen eines Heiztanks rund 500 Liter Heizöl auf eine Wiese gelangt. (Symbolbild)
Foto: KEYSTONE/GAETAN BALLY
Dumm gelaufen

Mehrere 100 Liter Heizöl auf Wiese in Niedergösgen ausgelaufen

Beim Befüllen eines Heiztanks sind in Niedergösgen rund 500 Liter Öl auf eine Wiese gelangt. Das kontaminierte Erdreich wurde nach dem Vorfall abgetragen, wie die Solothurner Kantonspolizei am Samstag mitteilte.

Für die Bevölkerung habe keine Gefahr bestanden, heisst es von der Polizei. Der Vorfall ereignete sich am Freitagnachmittag.

Zum Zwischenfall kam es, als ein Heizöllieferant den Tank eines Mehrfamilienhauses in einem Wohnquartier füllen wollte. Dabei gelangte das Öl auf die Wiese vor dem Gebäude. Die Ortsfeuerwehr Niedergösgen sperrte daraufhin eine Fläche von rund 100 Quadratmetern ab.

Später wurde unter Anweisung des kantonalen Amts für Umwelt bis in die Nacht die verschmutzte Erde abgetragen und ein Schacht abgesaugt, der zur Tankanlage des Hauses gehört.

Im Einsatz standen neben den Feuerwehren Niedergösgen und Olten die Kantonspolizei Solothurn, das Amt für Umwelt sowie mehrere spezialisierte Firmen.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 25. November 2023 13:28
aktualisiert: 25. November 2023 13:28