Nach 50 Jahren wird die Prüfhalle beim Aargauer Strassenverkehrsamt umfassend saniert. Das Projekt kostet 4,7 Millionen Franken mehr als geplant. (Symbolbild)
Foto: Keystone/GAETAN BALLY
Grosser Rat

Aargauer Parlament spricht mehr Geld für Sanierung der Prüfhalle

Die Sanierung der Prüfhalle beim kantonalen Strassenverkehrsamt Aargau in Schafisheim kostet 4,7 Millionen Franken mehr als zunächst geplant. Der Grosse Rat hat am Dienstag den Zusatzkredit bewilligt. Im Jahr 2021 hatte er einen Kredit von 17,8 Millionen Franken gesprochen.

Der Grosse Rat hiess die Zusatzkosten mit 78 zu 39 Stimmen gut. Die Mehrheit der Fraktionen sah trotz eines gewissen Unmuts keine andere Möglichkeit, als die weiteren Millionen zu bewilligen. Man stimme «ohne Begeisterung» zu, und die Vorlage sei «unschön», hiess es. Die Mehrheit der SVP-Fraktion lehnte den Zusatzkredit ab.

Sanierung hat begonnen

Als Grund für die Zusatzkosten gibt der Kanton die generelle Bauteuerung und zwingende Anpassungen am Bauprojekt an. In Schafisheim wird nach 50 Jahren die Prüfhalle erneuert. Die Arbeiten sollen im Herbst 2024 abgeschlossen sein.

Niemand beantrage gerne einen Zusatzkredit, aber in diesem Fall lasse er sich nicht vermeiden, sagte Finanzdirektor Markus Dieth (Mitte). Von der Sanierung verspricht sich der Kanton nach eigenen Angaben eine effizientere Abwicklung der Prüfprozesse. Am Freitag fand der Spatenstich zur Sanierung statt.

Knapp 140'000 Prüfungen pro Jahr

Die Erneuerung der Halle stelle sicher, dass der Betrieb mit vier Prüfbahnen für leichte Fahrzeuge sowie zwei Prüfbahnen für schwere Fahrzeuge sicher und effizient abgewickelt werden könne, hiess es.

Die Anzahl Prüfbahnen ergibt eine jährliche Kapazität der Infrastruktur von rund 63'800 Stunden respektive 136'600 Fahrzeugen.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 14. November 2023 16:45
aktualisiert: 14. November 2023 16:47