Reisewelten

Wandern? In Hong Kong? Diese Schweizerin hat Erfolg damit

Gabi Baumgartner führt Touristen auf Wanderwegen durchs Hinterland von Hong Kong.

«Wandern? In Hong Kong? Seid ihr verrückt?» Das war mein erster Gedanke, als ich das Programm für unsere Reise* nach Hong Kong bekam. Doch es wurde viel besser, als gedacht. Und das, obwohl ich nach einem 12-Stunden-Flug von Zürich nach Hong Kong direkt die Wanderschuhe montieren musste. Ok, ich wurde von Cathay Pacific* von der Premium Economy in die Business Class upgegradet. Aber trotzdem. Ihr versteht mich. WANDERN! In der Affenhitze!

Wir treffen Gabi in der Lobby des neuen Fünfsterne-Hotels «The Murray», gleich neben der Talstation zum «Victoria Peak». Wir rüsten uns mit viel Wasser, tragbaren Ventilatoren und Sonnencrème aus. Schliesslich wird es heute bis zu 33 Grad. «Ich habe die Tour extra umgestellt. Sonst wird es zu heiss», erklärt Gabi im Bus, als wir ins Hinterland fahren. Am besten komme man im Oktober bis Ende April zum Wandern hierher. Dann sei es oft zwischen 15 und 20 Grad. Ideale Wandertemperaturen also.

Von Hong Kong kannte ich bislang nur die vielen Wolkenkratzern und den alten Flughafen Kai Tak, mit dem wohl spektakulärsten Landeanflug. Dass es dahinter aber noch viel Natur gibt und auch Wanderwege, war mir fremd. Umso erstaunter war ich, als wir nach kurzer Zeit unseren Ausgangspunkt für die Wandertour erreicht hatten.

Es war zwar heiss und wir schwitzten ausgiebig, aber die Landschaft war einmalig. Grillen zirpten im Hintergrund und überall hatte es Pinienbäume. Wir fühlten uns mehr wie in der Toscana oder in Südfrankreich. Hier, im Nordosten der Insel, befindet sich auch einer der Lieblingswanderwege von Gabi Baumgartner: «Es ist immer grün, man kann stundenlang über die Hügel wandern und schaut immer wieder aufs Meer und auf die Strände hinab». Und genau dorthin zieht es uns jetzt. In ein Restaurant. Nach einem ausgiebigen Essen geht es zurück, ins Zentrum von Hong Kong. Diesmal mit dem Schiff. Der frische Fahrtwind ist jetzt genau das Richtig bei dieser Hitze.

 

*Diese Reise erfolgte auf Einladung von Cathay Pacific Airways. Die Airline fliegt täglich von Zürich nach Hongkong. Eingesetzt wird bis im März 2019 eine Boeing 777-300ER mit vier Klassen (Economy, Premium Economy; Business und First). Ab April bedient die Airline die Strecke mit ihrem neuen Flaggschiff: Einem Airbus A350-1000 mit drei Klassen (Economy, Premium Economy, Business).

Manuel Wälti

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia