Stau vor dem Gotthard ist – mit Ausnahme im vergangenen Jahr – während den Ostertagen normal. Dieses Bild wurde am Karfreitag 2019 geschossen.
Foto: Keystone, ALEXANDRA WEY
Verkehrsprognose

Osterstau voraus – wir haben ein paar Tipps für euch

Nachdem 2020 die Strassen in Richtung Süden aufgrund des Lockdowns staufrei geblieben sind, rechnen die Experten in diesem Jahr wieder mit mehr Verkehr.

Trotz Einschränkungen werden gemäss HotellerieSuisse viele Deutschschweizer in diesem Jahr über Ostern ins Tessin reisen. Die «viasuisse»-Experten rechnen infolgedessen mit erhöhtem Verkehrsaufkommen auf den Strassen in Richtung Süden.

Wo muss mit Stau gerechnet werden?

Es ist mit Stau vor dem Gotthardtunnel zu rechnen. Zudem stehen die Alternativrouten für eine Reise ins Tessin via Gotthard-, Nufenen- und San Bernardino-Pass nicht zur Verfügung. Sie sind, wie viele weitere Pässe, aufgrund der Wintersperre nicht geöffnet.

Zudem könnte es bei den Verladestationen Furka, Lötschberg und Vereina zu längeren Wartezeiten kommen.

Wann ist die beste Reisezeit in Richtung Süden?

Ab Mittwoch rechnen die Experten mit mehr Verkehr auf der Nord-Süd-Achse. Wer nicht vor dem Gotthardtunnel warten will, sollte wenn möglich am frühen Mittwoch- oder Gründonnerstagmorgen losfahren. Alternativ kann auf die A13 San Bernardino-Route ausgewichen werden.

Wann ist die beste Zeit für die Rückreise?

Die Rückreisenden waren in den vergangenen Jahren bereits am Ostersonntag in Richtung Norden unterwegs. Gemäss den Experten sei spät abends am Ostersonntag sowie früh morgens am Ostermontag die beste Reisezeit.

Wie bleibe ich gut informiert?

Wenn du Radio Argovia hörst, bleibst du auch während den Ostertagen bestens über die Verkehrslage informiert und hörst dabei grad noch die «Argovia Top 600». Wir wünschen «E gueti ond secheri Fahrt!»

veröffentlicht: 29. März 2021 14:15
aktualisiert: 29. März 2021 14:15