wahlplakat
wahlplakat
Foto: Keystone
Morgenshow

«Scho chli ahsträngend!» – Das Leben mit einem Nationalratskandidaten

Bei Nacht und Nebel Plakate aufhängen, das Sofa vor lauter Flyer und Goodies nicht mehr nutzen können... Die Wahlvorbereitungen betreffen nicht nur die Nationalratskandidat*innen.

Das Argovialand ist voll mit Wahlplakaten und Nationalratskandidat*innen, die ihre Flyer und Goodies verteilen. Manch einer mag genervt darüber sein. Doch habt ihr euch schon einmal überlegt, wie viel Aufwand dahinter steckt?

Lorena von Radio Argovia ist verlobt mit einem Nationalratskandidaten und teilt ihre Erfahrungen in fünf Folgen mit uns. Schliesslich wurde auch sie als Partnerin nicht verschont und die letzten Wochen hat sich fast alles um die Wahlen gedreht.

«Mir hend d Plakat, en Bäse und d Leitere ipackt!»

Radio Argovia

700 Wahlplakate wurden gelocht und anschliessend mit Kabelbinder und einem Besen bei Nacht aufgehängt.

«Ich han zwei Täg nümm chöne ufs Sofa hocke!»

Radio Argovia

Das Sofa und der Esstisch waren vollgepflastert mit Flyer und Schöggeli.

«Wählsch aber bitte mich!»

Radio Argovia

Hat Lorena ihren Verlobten auch wirklich auf die Liste gesetzt?

«Was mached denn Sie a dem Plakat?»

Radio Argovia

Eigentlich wollte Lorenas Freund nur seine Wahlplakate überprüfen.

«Ich bin kein Vollprofi»

Radio Argovia

Es wird erwartet, dass Lorena und ihr Freund dieselbe Meinung haben.

«Er isch pflotschnass heicho»

Radio Argovia

Plakate abhängen ist gar nicht so einfach.

Norma De Min
Quelle: Radio Argovia