Möwe
Möwe
Foto: Twitter: TfL Traffic News
Internet

Möwen photobomben Verkehrskameras

Schlechte Laune wegen Stau-Anblick? Nicht in London.

Verkehrsnachrichten sind in der Regel nicht wirklich interessant und Staus kaum dafür bekannt, einem die Laune zu versüssen. Der Twitter-Account «Traffic for London» (TfL) hat's nun aber geschafft, ein bisschen Lockerheit zu verbreiten:
TfL begann am Montag damit, Fotos von Seemöwen zu posten, weil sie mehrmals die Verkehrs-Webcams gephotobombt haben. Innert Stunden wurden die Möwen international berühmt.

Weil die Seemöwen so gut ankamen, reichte TfL ein Video nach. Dazu schreiben sie: ««Ein kurzes Update von unserem Reporter nördlich des Blackwall-Tunnels.» Das Video geht zurzeit viral. Seht es euch an:


Die Twitter-Gemeinde nutze diese Steilvorlage für Möwen-Montagen natürlich sofort. Hier wurde der Kopf von Steven Seagal auf die Möwe gelegt. Gestatten: Steven Seagull (Seagull engl. für Möwe):
Quelle: watson.ch