Foto: youtube.com

Horrorflug

2:14 Minuten Horror: Ungesicherter Delta-Passagier kämpft über Interlaken um sein Leben

Stell dir vor, du machst dich für deinen ersten Deltaflug als Passagier bereit, folgst den Anweisungen deines Piloten, rennst los, hebst ab – und merkst in diesem Moment, dass du absolut ungesichert am Fluggerät hängst.

Diese Erfahrung hat in Interlaken ein offenbar amerikanischer Tourist gemacht. Chris Gursky heisst der Mann und sein Video, aufgenommen von einer GoPro-Kamera und am 26. November auf YouTube geladen, geht gerade viral.

Kein Wunder: Darauf zu sehen ist, wie Gursky mit seinem Instruktor abhebt und sich anschliessend mit blossen Händen am Deltasegel und seinem Piloten festhält: «Ich erinnere mich, wie ich hinunterblickte und dachte, das ist es. Ich verlor den Griff mit der rechten Hand, die sich an einem Riemen an der rechten Schulter des Piloten befand.»

Für 2:14 Minuten klammert sich der Mann mit blossen Händen fest und bangt um sein Leben, wie er im Video schreibt.

Dem Instruktor sei er nicht böse, so Gursky. «Der Pilot hat alles unternommen und mich zu retten. Er hielt mich an meinem Gurt fest und flog gleichzeitig mit einer Hand.»

Bei der Landung kam Gursky einigermassen glimpflich davon: Er zog sich einen Bruch am rechten Handgelenk zu, dieser musste mit einer Titanplatte und sieben Schrauben gesichert werden.  Zudem riss er sich eine Sehne im linken Bizeps. Der Amerikaner wurde im Spital operiert und konnte es am nächsten Nachmittag wieder verlassen. 

Für Gursky sei es sein allererster Deltaflug gewesen. Trotzdem sagt er: «Ich muss nochmals so einen Flug machen. Den ersten konnte ich ja gar nicht geniessen.»

Quelle: watson.ch 27.11.2018

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia