Federer_Berset
Foto: instagram.com
#soschützenwiruns

Bundesrat Berset geht viral gegen Coronavirus

Mit einer Social-Media-Kampagne will Bundesrat Alain Berset den Zusammenhalt unter den Schweizer stärken und Leute dazu aufrufen, zu Hause zu bleiben. Er nominierte in seiner Challenge drei Schweizer Prominente - und diese reagieren prompt!

Bereits an der Pressekonferenz des Bundesrates rief Alain Berset zu Solidarität unter den Schweizern auf. Nun legt er nochmals nach: Alain Berset hat auf Instagram eine Challenge gestartet. Unter dem Hashtag #soschützenwiruns ruft er die Bevölkerung auf, zu zeigen, wie sie ihren Alltag zu Hause meistern.

In guter Social-Media-Manier taggt Berset auch gleich drei weitere Personen, die an der Challenge teilnehmen sollen: Rapper Stress, Christa Rigozzi und Roger Federer. Und die Promis lassen sich nicht zwei Mal bitten. Alle drei Nominierten haben schon reagiert. Auch sie filmen sich auf Instagram und nominieren weitere Prominente.

Auch er bleibe momentan zuhause, verzichte auf das Händeschütteln und wasche sich fleissig die Hände, sagt Roger Federer in seinem Video. Er nominierte Wendy Holdener, DJ Bobo und Hockey-Spieler Roman Josi.

Schön zuhause bleiben auch Christa Rigozzi und Rapper Stress. Sie folgten der Aufforderung Bersets innerhalb weniger Minuten. Rigozzi nominierte Michelle Hunziker, Bastian Baker und DJ Antoine. Stress wiederum rief Loco Escrito, Stefanie Heinzmann und seine Freundin Ronja Furrer zur Challenge auf. Doch nicht nur Promis, sondern die ganze Bevölkerung ist aufgerufen, mitzumachen.