CHALLENGE LEAGUE

Saisonende: FC Aarau versöhnlich, FC Wohlen wie verhext

Während der FC Aarau zum Abschluss mit einem 4:1-Heimsieg gegen Vaduz in die Ferien geht, verliert der FC Wohlen in Chiasso 0:3.

Im letzten Spiel der Saison gelang dem FC Aarau vor 2800 Zuschauern ein 4:1-Heimsieg gegen Vaduz. Die Aarauer konnten damit den sechsten (Schluss)Rang erfolgreich verteidigen. Dadurch erhält der FCA mehr Gelder von der Swiss Football League als der Verfolger Wil als Siebter. Sportchef Sandro Burki spricht im Argovia-Interview von einem versöhnlichen Abschluss und dass man aus dem enttäuschenden sechsten Schlussrang die Lehren ziehen werde. «Wir sind zuversichtlich, dass wir nächste Saison eine Mannschaft stellen werden, die wieder Freude macht», so Burki.

Alain Schultz Argovia-Morgenshow-Gast 

Bei seinem letzten Auftritt vor dem freiwilligen Abstieg scheint der FC Wohlen bei der 0:3-Niederlage in Chiasso auf den ersten Blick chancenlos gewesen zu sein. «Stimmt nicht, im Gegenteil», seufzt Trainer Ranko Jakovljevic. «Eigentlich hätten wir aufgrund der Torchancen klar gewinnen müssen», so Jakovljevic. Es sei wie verhext. Näheres zu diesem Spiel im allgemeinen und zum turbulenten und denkwürdigen Saisonverlauf erfahren die Argovia-Hörer am Dienstag in der Argovia-Morgenshow. Zu Gast nach den 8-Uhr-Nachrichten ist Captain, Identifikationsfigur Publikumsliebling Alain Schultz. 

Roland Kündig

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia