Foto: Wikipedia/Remos AG

Château-d'Oex VD

Aargauer Opfer bei Absturz eines Kleinflugzeugs

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in Château-d’Oex (VD) sind zwei Personen ums Leben gekommen. Der Absturz ereignete sich am Donnerstagnachmittag, wie die Kantonspolizei Waadtland am Freitag mitteilte.

Bei den Verstorbenen handelt es sich um die beiden Insassen des zweisitzigen Flugzeugs vom Typ Remos GX. Es sind eine 24-jährige Frau und ein 27-jähriger Mann. Ein Opfer stamme aus dem Kanton Aargau und eines aus Luzern, berichtet "Tele M1". Gegenüber der AZ macht die Kantonspolizei Waadt keine Angabe zur genauen Herkunft. Das Flugzeug war in Epagny (FR) gestartet. Die Unglücksursache ist noch unbekannt.

Das Flugzeug war laut Polizeiangaben Teil einer Gruppe von insgesamt drei Flugzeugen, die nach Bex VD fliegen wollte. Die Unglücksmaschine flog voraus und war ausserhalb der Sichtweite der beiden anderen Flugzeuge, als sie abstürzte, wie der Sprecher der Kantonspolizei Waadt, Pascal Fontaine, auf Anfrage zur Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Das Flugzeug stürzte in Les Capises, einem Waldstück einige Kilometer ausserhalb des Dorfes Château-d'Oex, ab. "Der Zugang zur Unfallstelle gestaltete sich für die Rettungsmannschaften schwierig", sagte Fontaine weiter. Um die Unglücksursache aufzuklären, hat die Polizei einen Zeugenaufruf lanciert.

Bei der Bergung waren ein Helikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega), fünf Patrouillen der Waadtländer Kantonspolizei, eine Brigade der Kriminalpolizei sowie Spezialisten der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) im Einsatz.

Aktuelle Polizeibilder vom Juni 2019:

Quelle: sda/AZ 28.6.2019

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia