Der Badener Stadtrat schlugt eine Steuerfusserhöhung auf 97 Prozent vor. Das Stimmvolk lehnte diesen Vorschlag am Sonntag ab. Chris Iseli/Archiv Chris Iseli/Archiv
Foto: Chris Iseli/Badenfahrt
55,7 Prozent Nein

Badener Stimmvolk lehnt eine Steuererhöhung ab

Die Badener Stimmbevölkerung hat das Gesamtbudget 2019 und die Steuerfusserhöhung von 92 auf 97 Prozent mit 3461 Nein gegenüber 2752 Ja-Stimmen abgelehnt.

Die Badener Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben eine Steuererhöhung an der Urne abgelehnt. Dem Einwohnerrat werde baldmöglichst erneut ein Budget vorgelegt, teilt der Stadtrat mit. Bis das Budget 2019 genehmigt ist, dürfe die Verwaltung nur die unerlässlichen Ausgaben tätigen. Diese werden vom Stadtrat festgelegt.

6320 Stimmzettel wurden eingereicht. 3461 davon waren Nein-Stimmen, 2752 waren Ja-Stimmen, 107 waren ungültig oder leer.

Die Stimmbeteiligung betrug 53,7 Prozent.

Quelle: Badener Tagblatt