Quelle: Leserreporter / ArgoviaToday / Severin Mayer

S14

Zug bleibt in Oberentfelden stecken – Ersatzbusse im Einsatz

Am Freitagmorgen ist es zu einer Fahrleitungsstörung auf der Strecke zwischen Schöftland und Aarau gekommen. In Oberentfelden ist ein Zug stecken geblieben. Die Durchfahrt ist aktuell nicht mehr blockiert, dennoch fährt der Zug auf dieser Strecke nicht mehr. Ersatzbusse sind im Einsatz.

Am Freitagmorgen ist auf der Strecke zwischen Schöftland und Aarau das «Trämli» in Oberentfelden stecken geblieben und blockierte zusätzlich die SBB-Schienen. Fahrzeuge, die von Kölliken in Richtung Oberentfelden unterwegs waren, konnten durch den stehen gebliebenen Zug zudem kurzzeitig nicht über die Kreuzung fahren.

Wie der Mediendienst der Aargau Verkehr AG (AVA) auf Anfrage mitteilt, ist das Problem wohl technischen Ursprungs. Bis zum späteren Vormittag konnte noch keine Lösung gefunden werden.

Pendler, welche diese Verbindung nutzen, müssen in Muhen auf einen Ersatzbus umsteigen und bei der Haltestelle Oberentfelden Uerkenbrücke wieder zurück in den Zug, um nach Aarau zu gelangen. Dasselbe gilt umgekehrt von Aarau nach Schöftland.

Die Störung dauerte mehrere Stunde an. Seit 17.15 Uhr verkehrt die Bahn wieder, wie die AVA auf X schreibt. Die Durchfahrt für Autos war nach kurzer Zeit wieder offen.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 1. Dezember 2023 10:43
aktualisiert: 1. Dezember 2023 20:27