Ein Streit am Bahnhof in Aarau artete aus und mündete in einer Massenschlägerei. (Symbolbild)
Foto: Keystone/Symbolbild
Polizeieinsätze

Streit artet aus: Massenschlägerei in Aarau fordert mehrere Verletzte

Beim Bahnhofplatz in Aarau ist am Samstagabend eine Massenschlägerei mit rund einem Dutzend Beteiligten ausgebrochen. Zudem eskalierte ein Streit in einem Club in Oberentfelden. Dabei wurde ein 32-Jähriger spitalreif geprügelt.

Kurz nach 21 Uhr ging bei der Kantonspolizei Aargau die Meldung ein, dass es am Bahnhof Aarau zu einer Massenschlägerei gekommen ist. Als die Patrouillen dort eintrafen, hatte sich die Situation allerdings schon wieder beruhigt. Die Polizei konnte dennoch rund ein Dutzend direkt oder indirekt Beteiligte ausmachen. Mehrere Personen haben laut der Polizei leichte Verletzungen aufgewiesen.

Nach ersten Erkenntnissen sind zwei Männer mit ihren Begleiterinnen einer anderen Gruppe begegnet und in Streit geraten. Daraus entwickelte sich eine Schlägerei, in die sich weitere Anwesende einmischten. Die Polizei hat vier Afghanen im Alter von 16 und 43 Jahren für weitere Ermittlungen festgenommen.

Mann wird spitalreif geschlagen

Zu einer weiteren Schlägerei ist es in der Nacht auch in Oberentfelden gekommen. Ein 32-jähriger Mann wurde aus noch ungeklärten Gründen beim Verlassen eines Clubs von einem 26-Jährigen verprügelt.

Der Verletzte wurde mit der Ambulanz in ein Spital gebracht. Die Polizei nahm den mutmasslichen Täter für weitere Ermittlungen fest.

Viel Lärm um nichts

Zusätzlich zu diesen beiden Zwischenfällen musste die Polizei in der Nacht auf Sonntag aufgrund von einem Dutzend weiterer Schlägerei-Meldungen ausrücken. Dabei handelte es sich aber nur um Bagatellfälle, wie die Kapo Aargau schreibt. Mehrfach hätte Alkohol die Gemüter erhitzt.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 15. Oktober 2023 12:56
aktualisiert: 15. Oktober 2023 12:56