Aargau/Solothurn
Aarau/Olten

«Das ist nicht mehr tragbar»: EHC Olten will Kleinholz von Stadt übernehmen

Wie geht es weiter im Kleinholz?
Foto: Andy Mueller / freshfocus
Teure Miete

«Das ist nicht mehr tragbar»: EHC Olten will Kleinholz von Stadt übernehmen

Der EHC Olten macht gegenüber der Stadt Druck. Ohne Übernahme des Geschäfts mit dem Stadion Kleinholz sei der Profisport in Gefahr.

Der EHCO steht unter Zeitdruck: Bis Ende Jahr will Vereinspräsident Marc Thommen wissen, wer künftig das Eisstadion im Kleinholz betreibt. Schliesslich geht es um die Zukunft des Vereins und vor allem um die Zukunft des Oltner Profihockeysports. Gegenüber dem Oltner Tagblatt sagt Thommen: «Wenn wir mittelfristig in Olten Profieishockey haben wollen, dann muss das Stadionmanagement über den EHC Olten laufen. Wir sind der Club, der in der Swiss League die höchste Miete zahlt, das ist längerfristig einfach nicht mehr tragbar.» Zwischen dem EHCO und dem Oltner Stadtrat laufen nun erste Gespräche an.

Bisher ist das Eisstadion im Besitz der Firma Sportpark Olten AG. Thommen will nun eine neue Aktiengesellschaft gründen mit dem EHC Olten als Grossaktionär. Diese AG soll dann die Infrastruktur der Sportpark Olten AG übernehmen.

Den ganzen Bericht gibt es unter oltnertagblatt.ch.

(ckp)

Quelle: 32Today
veröffentlicht: 5. April 2023 14:17
aktualisiert: 5. April 2023 16:50
sekretariat@argovia.ch