Quelle: Relax

Relax

Napoleonmuseum auf Schloss Arenenberg

Ein französischer Kaiser, der Thurgauer Dialekt sprach, ja das gab es tatsächlich. Napoleon III, der letzte französische Kaiser, verbrachte seine Jugendjahre auf Schloss Arenenberg am Untersee.

Heute ist das Schloss ein Museum – hier kann man sich auf die Spuren von Napoleon III sowie seiner Mutter, Königin Hortense begeben. Die beiden machten das Schloss Arenenberg im 19. Jahrhundert zu ihrem Domizil. Noch heute fühlt man das kaiserlich französische Flair, wenn man durch die Zimmer des Napoleonmuseums wandelt. Ein frisch gedeckter Tisch wartet auf die Bewohner, die Schlafgemächer sind bereit – es scheint, als sei die Familie Bonaparte nur für einen kleinen Spaziergang ausser Haus gegangen.

Napoleonmuseum
www.napoleonmuseum.ch Idyllisch gelegen -- direkt am Schweizer Ufer des Bodensees in Salenstein - befinden sich Schloss und Park Arenenberg und das Napoleonmuseum. Tauchen Sie ein in eine vergangene Zeit.

Napoleonmuseum
Schloss und Park Arenenberg
CH-8268 Salenstein
Tel.: +41 (0)71/663 32 60
Fax: +41 (0)71/663 32 61
E-Mail: napoleonmuseum@tg.ch
Web: www.napoleonmuseum.ch

Quelle: YouTube / Suedfinder

 

Draussen, zwischen Schloss und Bodensee wurde der Garten der kaiserlichen Familie aufwändig wieder hergestellt. Lange Zeit war er unter Erde und Wald verborgen – nun sieht er mit Springbrunnen, vielen Pflanzen und Grotten wieder aus wie im 19. Jahrhundert.

Weitere Informationen zum Napoleonmuseum gibt es hier: www.napoleonmuseum.ch

Quelle: Relax 16.6.2017

Argovia
  • Argovia
    Argovia