Foto: Keystone

Fritigsshow

Physio-Therapeut erfindet Spiel für Grand Casino Baden

Der Wettinger Sissimos Livas sorgt mit «Black James» für eine Innovation

Schon als Kind habe er ständig neue Spiele erfunden, erzählt Sissimos Livas im Radio Argovia Interview. Der Wettinger mit griechischen Wurzeln spielte so zum Beispiel Schach zu viert. In seiner Studienzeit in Nizza entwickelte er das Kartenspiel «Black James», welches nicht nur mit dem Namen an das weltweit bekannte «Black Jack» erinnert.

Als sich eines Tages ein Mitarbeiter des Grand Casinos Baden unter die massierenden Hände des Therapeuten begab, kam im Gespräch eins zum anderen.

Neue Tischspiele sind in der Casino-Landschaft selten. Was nicht verwundert, sind doch die regulatorischen Hürden hoch und die mathematische Entwicklung eine grosse Herausforderung. Nach fast zweijähriger Entwicklungszeit hat das Grand Casino Baden das neue Spiel «Black James» nunmehr zur Produktreife gebracht.

Damit die Eidgenössische Spielbankenkommission das endgültige OK zur Einführung geben konnte, entwickelte das Casino zusammen mit Livas attraktive Spielregeln und erstellte hierzu ein mathematisches Gutachten, welches im Rahmen einer Bachelor-Arbeit von der Fachhochschule Nordwestschweiz verifiziert wurde.

«Black James» ist ein Kartenspiel, was mit einem speziellen Tableau an einem klassischen Kartenspieltisch gespielt wird. Wie beim «Black Jack» entscheiden Spieler, wie viele Karten sie ziehen möchten. Ziel ist es dabei, durch richtige Höher- oder Tiefer-Ansagen für ihre jeweils nächste Karte einen mindestens gleich hohen Punktwert (Anzahl der gezogenen Karten) wie die Bank zu erreichen. 

Marius Füglister

Argovia
  • Argovia
    Argovia