Foto: Keystone / Audio: Keystone

Bern

Stanley Cup-Pokal reist für einen Tag nach Bern

Mit ihm Mark Streit, Schweizer Eishockey-Profi. Sein Team hatte den riesen Pokal letzte Saison gewonnen.

Hunderte Berner erwarteten Mark Streit heute in Bern, Streits Heimatstadt, um einen Blick auf die wichtigste Hockey-Trophäe überhaupt zu werfen und zusätzlich ihr Idol zurück in der Heimat zu treffen. Der Tradition nach bekommen die Spieler der Siegermannschaft des Stanley Cups den Pokal jeweils für einen Tag, um ihn zuhause im eigenen Land präsentieren zu können.
Streit hatte sich für diese Präsentation des symbolträchtigen Silberpokals den Berner Erlacherhof ausgesucht, wo auch die Berner Stadtregierung ihren Sitz hat. Stadtpräsident Alec von Graffenried empfing zu diesem Anlass den Hockey-Profi persönlich am frühen Nachmittag.

«Es war ein langer und harter Weg, bis ich den Stanley-Cup-Pokal in die Schweiz bringen durfte», meinte Mark Streit zu seinem Erfolg. Der Pokal sei nun der Lohn für eine aussergewöhnliche Saison aber auch für seine langjährige Hockeykarriere.

Mark Streits Empfang in Bern

Quelle: sda

Mark Streit ist damit bereits der dritte Schweizer NHL-Spieler, der den Stanley-Cup-Sieg feiern kann. Im Juni hatte er mit den nordamerikanischen Pittsburgh Penguins den Stanley Cup gewonnen.



Quelle: SDA / Radio Argovia 2.8.2017

Argovia
  • Argovia
    Argovia