Foto: Keystone

FC Aarau

Sieg zum Saisonende als schwacher Trost

Der FC Aarau beendet eine enttäuschende Saison mit einem 2:0-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten Neuchâtel Xamax. Das vor der Minikulisse von nur 1500 Zuschauern im Brügglifeld.

Für FCA-Captain Sandro Burki war es tröstlich, dass man trotz sozusagen personellem Notstand eine verpatzte Saison mit einer starken Teamleistung abgeschlossen habe, erklärte er im Interview mit Argovia-Reporter Roland Kündig. Das Ziel Top 3 habe man leider klar verpasst, weil man in der Rückrunde in ein extremes sportliches Tief geraten sei, so Burki. Sowas könne halt passieren. Gründe dafür gebe es immer verschiedene. Der Aarauer Teamcaptain geht davon aus, dass der Trainer trotz Spekulationen und Gerüchten auch nächste Saison Marco Schällibaum heisst.   

Roland Kündig

Argovia
  • Argovia
    Argovia