Foto: Schule Neuenhof / Audio: Schule Neuenhof

Neuenhof

Schüler produzieren Film gegen Cybermobbing

Oberstufenschüler der Schule Neuenhof haben einen Film gegen Cybermobbing produziert.

Die Schule Neuenhof feiert am nächsten Samstag Filmpremiere mit dem selber-produzierten Film «Ein schöner Tag». Während rund 5 Wochen verwandelte sich das Schulareal in ein Filmset und die Oberstufenschüler waren die Hauptdarsteller. Produziert wurde der Film in Unterstützung von Peshraw Mirza. Mirza ist vor zwei Jahren mit seiner Familie aus dem Irak in die Schweiz geflüchtet. Er produzierte für einen grossen TV-Sender kritische Dokumentationen über den IS - seine letzte wurde im zum Verhängnis.

Filmbudget von rund 30'000 Franken

Während 5 Wochen wurde der Film produziert. Mirza und die Schüler hatten ein Budget von etwa 30'000 Franken zur Verfügung. Dieser Geldbetrag wurde durch Spenden und durch den Kanton Aargau zur Verfügung gestellt. Die Filmdarstellerin Anna, die im Film eigentlich Fränzi heisst und eine der Moberinnen spielt ist froh, dass sie diese Chance erhalten hat: «Die Dreharbeiten waren stressig und wir mussten teilweise die einzelnen Szene mehrmals wiederholen. Ich habe aber sehr viel neues gelernt und es hat mir grossen Spass gemacht».

Filmtrailer «Ein schöner Tag»
Die Schule Neuenhof hat ein Film zum Thema «Cybermobbing» produziert. Die Schüler feiern am kommenden Samstag Premiere.

Quelle: Schule Neuenhof

Der Film feiert am kommenden Samstag im Kino Trafo in Baden Premiere. «Man erwartet etwa 300 bis 400 Gäste», so die Gesamtschulleiterin der Schule Neuenhof Renate Baschek. Weitere Informationen gibt es hier

Quelle: Radio Argovia / Michael Kuhn 15.6.2017

Argovia
  • Argovia
    Argovia