Quelle: Keystone

Aargau

Notfall-Gebühr abgelehnt

Die Grüne Fraktion hat gefordert, dass Patienten, die direkt in den Notfall gehen, extra zahlen. Der Regierungsrat lehnt die Forderung ab.

Im Kanton Aargau müssen Patienten, die direkt in die Spital-Notfallaufnahme gehen, auch in Zukunft keine sogenannte «Walk-in-Gebühr» bezahlen. Das würde laut dem Aargauer Regierungsrat dem Bundesrecht widersprechen. Dieses sieht nämlich vor, dass die obligatorischen Krankenversicherer all diese Kosten übernehmen - ob echter Notfall oder Bagatelle. 

«Unkreative Antwort»

Der Grossrat Severin Lüscher von den Grünen ist enttäuscht - er wirft dem Regierungsrat vor, kein echtes Interesse an dem Vorstoss gehabt zu haben. Er ist jedoch überzeugt, dass seine Idee noch nicht vom Tisch ist.

Quelle: Radio Argovia / Mara Schwab 14.7.2017

Argovia
  • Argovia
    Argovia