Foto: Keystone / Audio: Keystone

Schweiz

Migros und Coop Sammelaktionen kommen schlecht an

Gratis Plastikspielzeug an der Kasse - für viele Kunden ist das unverständlich.

Die Plastiksäcke kosten seit Ende letzten Jahres in der Migros und im Coop fünf Rappen. Damit möchten die Detailhändler etwas für die Umwelt tun und den Verbrauch um rund 80% senken. Dass jetzt aber Sammelaktionen aus Plastik gestartet wurden, stösst bei den Kunden sauer auf. Auf den sozialen Medien geben die Kunden ihrem Ärger Luft - die Posts werden tausendfach geteilt.

Detailhändler nehmen Stellung

Auf Anfrage von Radio Argovia rechtfertigt sich Coop nur schriftlich: «Bei den Emojis handelt es sich um ein Spielzeug, das – wie etwa auch Gummitwist, Spielzeugtraktoren oder Barbies – lange Freude bereiten sollen.»

Auch der Detailhändler Migros rechtfertigt sich: «Bei dieser Mania sind die einzelnen Sammelelemente zum Teil sehr klein. Deshalb mussten aus technischen Gründen für die ganz kleinen Elemente Plastikschälchen eingesetzt werden. Natürlich werden wir diesen Aspekt bei einer nächsten Mania Rechnung tragen und wenn nötig nach Alternativen suchen.»

Quelle: Radio Argovia / Tim Eppler 2.6.2017

Argovia
  • Argovia
    Argovia