Damit fährt niemand mehr herum. Dieses Auto wurde aus dem Bahnhofparking Zofingen geschleppt.
Aargau

Hätte man die Schäden verhindern können?

Beim Unwetter vom vergangenen Wochenende kam es zu einem grossen Sachschaden.

Rund 1'400 Schadensmeldungen sind eingegangen. Die Aufräumarbeiten werden auch noch in den nächsten Tage andauern. Nach dem heftigen Unwetter fragt man sich, ob man den grossen Sachschaden nicht hätte verhindern können? 

Das Unwetter hat alle überrascht

«Bei diesem Unwetter hätten alle Sicherheitsvorkehrungen nichts genützt», sagt Peter Ruch, Feuerwehrkommandant Zofingen. Das Gewitter ist nicht nur für die Feuerwehr, sondern auch für die Wetterexperten aus heiterem Himmel gekommen. «Auch in der heutigen Zeit ist es unglaublich schwierig, Gewitterzellen auf den Ort und auf die Stunde genau anzusagen», so Radio Argovia Metereologe Reto Vögeli.  

Schaltung Bahnhof-Parkhaus Zofingen
Jetzt anhören

Gefahr ist noch nicht vorüber

Obwohl sich die Lage an den betroffenen Orten stabilisiert hat, kann man trotzdem noch nicht aufatmen. Es ist nach wie vor mit Regen und Hagel in der Region zu rechnen, allerdings nicht mehr so stark wie am vergangenen Wochenende. 

Quelle: Mara Schwab / Michael Kuhn 10.7.2017

Argovia
  • Argovia
    Argovia