Foto: Keystone

Schweiz

«Einfach magisch»

Roger Federer gewinnt den Australian Open und damit zum 20. Mal einen Grand Slam Titel. Die Reaktionen darauf sind euphorisch.

Die Aargauer Zeitung etwa veröffentlichte Fotos von allen 20 Grandslam-Siegen auf der Frontseite, darunter der Titel «Der Einzigartige». Der Tagesanzeiger titelt: «Einfach magisch».

Auch ehemalige Tennisspieler huldigen Federer. Die ehemalige Spielerin Chris Evert etwa: «Niemand bringt mich so zum Weinen wie Roger Federer. Es gibt keinen wie ihn».

Oder Jim Courier: «Federer ist kein Gott, aber im Tennis ist er so nahe dran, wie es nur möglich ist».

Michael Wettstein

Argovia
  • Argovia
    Argovia