Foto: Keystone / Audio: Keystone

Schweiz

«Die Forderung ist recht eigenartig»

Mit seiner Forderung nach eine Rücktritt von FDP-Bundesrat Johann Schneider-Ammann und SVP-Bundesrat Ueli Maurer sticht CVP-Präsident Gerhard Pfister in ein Wespennest.

CVP Bundesrätin Doris Leuthard will bis spätestens Ende 2019 zurücktreten - das wurde vor wenigen Tagen bekannt. Dabei soll es aber nicht bleiben: Wenn es nach CVP-Präsident Gerhard Pfister geht, dann sollen Johann Schneider-Ammann (FDP) und Ueli Mauerer (SVP) folgen. Das forderte er heute Morgen im Blick.

Die Forderung habe «weder Hand noch Fuss» sagt FDP-Generalsekretär Samuel Lanz im Argovia-Interview - es sei nicht an der CVP, solche Forderungen zu stellen.

Ähnlich sieht es SVP-Generalsekretär Gabriel Lüchinger - die Forderung sei recht «eigenartig». Ausserdem sei Ueli Maurer topfit und mache einen super Job. 

Michael Wettstein

Argovia
  • Argovia
    Argovia