CHALLENGE LEAGUE

Derby: Erster Saisonsieg für FC Aarau

Der Tabellenletzte FC Aarau gewinnt das Kellerderby gegen den Wohlen mit 2:0 und gibt damit die rote Laterne an die Freiämter ab.

Nur gerade knapp 3000 Zuschauer sahen im Aarauer Brügglifeld ein in der ersten Halbzeit recht ausgeglichenes Spiel. Auch in der zweiten Halbzeit bissen sich die Stürmer in den gegnerischen Defensiven die Zähne aus. Bis der Aargauer Fifa-Schiedsrichter Sascha Amhof nach einer knappen Stunde nach einem Foul im Wohler Strafraum auf den Penaltypunkt zeigte. FCA-Captain Patrick Rossini brachte sein Team 1:0 in Führung. Die nachfolgend verdiente Siegsicherung zum 2:0-Endstand bewerkstelligte Alessandro Ciarrocchi (80.). 

Jurendic erleichtert, Jakovljevic sauer

FCA-Trainer Marinko Jurendic zeigte sich im Argovia-Interview erleichtert, dass im siebten Meisterschaftsspiel der Saison der erste Sieg endlich unter Dach und Fach ist. «Der Sieg ist verdient gewesen und der Foulpenalty aus meiner Sicht berechtigt», so Jurendic. Ganz anders der Wohler Amtskollege Ranko Jakovljevic, der von einem Foul ausserhalb des Strafraums sprach und damit von einem matchentscheidenden Fehlentscheid des Schiedsrichters. Dieser hätte zudem Gilles Yapi nach einem groben Foul am Wohler Captain Alain Schultz vom Platz stellen müssen.    

Der umstrittene Penalty
Jetzt anhören

 

Roland Kündig

Argovia
  • Argovia
    Argovia